"Ich hab mir diesen Weg hier ausgesucht, und mag der Weg auch wieder steinig werden, scheiß drauf, ich geh die Strecke auch zu Fuß."

  Startseite
    Tipps' Tricks
    Alltagswahnsinn
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
   


Revolutionmami Blogspot

http://myblog.de/revolutionmami

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meine I0 Mamasünden

Mit diesem Eintrag möchte ich euch ein bisschen zum Grinsen bringen und auch gleich mal klarstellen das er mit Ironie versehen ist! Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Und hier erzähle ich vor allem von mir und was ich alles tue um über manch stressigen Tag zu kommen. Wer also keinen Humor hat der sollte dies besser nicht lesen..

 

 Mein Geständnis: Diese 10 Strategien benötige ich in meinem Mama Alltag

 

  1. Wenn ich wirklich müde bin, mir im schlimmsten Fall schon Zahnstocher zwischen die Augenlider klemmen müsste damit meine Augen nicht zufallen, lasse ich meinen Sohn schon mal 10 Minuten einfach neben mir auf der Couch quengeln, nur um mal ein paar Minuten die Augen schließen zu können.
  2. Um hin und wieder mal herzhaft lachen zu können, erzähle ich meinem kleinen während mein Freund auf der Arbeit ist wie blöd sein Papa doch ist nur um sein verwirrtes 'Mama, was redest du da für einen Mist' Gesicht zu sehen.
  3. Um früh in Ruhe Duschen zu gehen, zerre ich meinen Sohn in seiner Wippe mit in das verdammt vorgewärmte Bad und lasse ihn zuschauen wie ich schrecklich singend mich dusche.
  4. Wenn ich eins immer schaffe dann ist das mein Haushalt. Ich muss gestehen, oftmals lasse ich alles stehen und liegen, unter anderem meinen Sohn nur um schnell noch das Bad oder ähnliches sauber zu machen.
  5. Ab und an sitze ich abends im Kinderzimmer wenn mein kleiner schlafen soll und lese irgendwelche Tweet während er mich ansieht und wartet das ich ihm in den Schlaf helfe. Hält mich aber davon ab durchzudrehen.
  6. Diese Sünde begehe ich recht oft. Ich sage zum Papa das ich nur mal kurz aufs Klo gehen muss, verkrieche mich jedoch gerne mal länger als 'Kurz', sodass er unser Sonnenscheinchen füttern muss.
  7. Ich benutze mein Kind gerne mal für lustige Bilder, strecke ihm die Zunge raus und gebe ihm irgendwelche lustigen Spitznamen, die ihn ab und an auch zum weinen bringen.
  8. Ich melde mich hin und wieder gerne bei meiner Mama um ihr mein Baby aufzudrücken um mal in Ruhe den Haushalt zu schmeißen.
  9. Ich gebe zu, manchmal schreie ich auch mal rum, und schaue mein Minimi böse an, jedoch findet er das sogar lustig und lacht mich aus.(Nicht dumm das Kerlchen)
  10. Wenn nichts mehr hilft, Bubi nur noch schreit und ich nicht mehr weiter weiß, lege ich ihn doch ganz gerne vor den Fernseher und lasse ihn Tabaluga sehen, auch wenn er mit 4 Monaten nicht viel davon versteht.

 

Viele Blogs vermitteln das Bild des perfekten Alltags, und den gibt es bei mir nicht. Ich habe keinen professionellen Anspruch sondern erzähle aus dem Leben einer Mama mit sensiblem Kleinkind - und zwar so, wie ich bin. Wem das nicht passt der drückt doch bitte oben rechts das [X] !

 

 

28.11.14 14:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung