"Ich hab mir diesen Weg hier ausgesucht, und mag der Weg auch wieder steinig werden, scheiß drauf, ich geh die Strecke auch zu Fuß."

  Startseite
    Tipps' Tricks
    Alltagswahnsinn
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
   


Revolutionmami Blogspot

http://myblog.de/revolutionmami

Gratis bloggen bei
myblog.de





Teenie Mütter,- Abschied von einem Klischee und wir haben mehr Ahnung als die Mutter selbst!

Hier erst mal ein kleines Vorwort zum Eintrag:

Ich sitze gerade vor dem Laptop, ärgere mich weil mein Eintrag schon fertig war allerdings ist mir mein Laptop 'abgekackt' deshalb muss ich mich erneut bemühen die selben Worte auf ein neues zu finden, nebenbei liegt mein kleiner unter dem Spielbogen und schaut oh wunder.. TV- Shopping Queen. Also in diesem Artikel möchte ich euch über Vorurteile bei Teenie Müttern aufklären und das Thema die gute Mutter erläutern.

 

Wo fange ich nun am besten an. Täglich werde ich mit den Vorurteilen konfrontiert wenn es um das Thema Jugendliche Mamas geht. Aber ganz ehrlich, an alle Menschen da draußen die sich meinen Blog ansehen, wieso diese Vorurteile? Wir sind hier nicht bei Teenie Mütter, denn nicht alle Jungen Mamas benehmen sich so wie diese Mamas das tun! Lasst mich dies nun schnell aus der Welt schaffen. Nur weil ich noch nicht Millionär bin und ne Villa auf Hawaii habe, heißt es doch nicht das ich keine gute Mutter für mein Kind sein kann!? Womit wir nun bei dem nächsten Thema schon wären.

Was ist das: die gute Mutter? Eine, die sich aufopfert? Eine, die immer alles richtig macht? Eine, die nur liebevoll mit ihren Kindern spricht? Die mit dem selbstgemachten Essen? Oder die, die mit ihren Kindern die Welt entdeckt? Welche ist die richtige?

Ich sage: es gibt sie nicht die gute Mutter. Wir sind es nämlich entweder alle – oder keine von uns. Denn die gute Mutter ist in erster Linie ein Klischee und zwar eins, von dem ich mich jetzt und hier für immer verabschieden möchte.

 Bin ich denn etwa eine schlechte Mutter weil ich meinem Kind mehr Liebe und eine schöne Kindheit schenke als Teures Spielzeug oder einen Sportwagen? Und wieso sind immer genau die Menschen bestens informiert über mein Kind die selbst nie die Erfahrung gemacht haben?

Leute, Hand aufs Herz! Wir Mütter verbringen 24h am Tag mit unseren Kindern, wir wissen wie sie lachen, wie sie weinen und das kann uns schon mal wütend machen, wenn jemand daher kommt und uns in die Erziehung reinredet. Nun ja, natürlich passiert das auch schon öfter auch unter Müttern selbst. Wir müssen uns rechtfertigen für das was wir unserem Kind beibringen? Wir messen uns mit anderen Müttern, indem wir angeben mit dem was unsere Kinder schon können und Essen?!

 Mutterschaft ist kein Kampf, den wir untereinander ausführen sollten. Es ist unser jeweils ganz eigener Weg mit unseren Kindern. Wir sind verschieden, das ist alles. Und das ist okay.

Ich sage: bye-bye, MUMMY WARS und Hallo GUTE MUTTER. Weil, wie schon gesagt: entweder sind wir es alle. Oder keine von uns.

 

In diesem Sinne gibt es dem nichts mehr hinzuzufügen. Meine Finger und Gedanken gönnen sich jetzt eine Auszeit..  

 

28.11.14 16:15
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung